Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mitgliederausweis, Zutrittskontrolle:

Der Mitgliederausweis muss vor jedem Eintritt an dem Karten- Leser eingecheckt werden. Während den Öffnungszeiten beim Empfang und während den unbetreten Zeiten am Haupteingang. Bei Verlust oder Defekt des Mitgliederausweises wird eine Gebühr von CHF 30.- für den Ersatz verlangt.

Mitgliedschaft:

Die Mitgliedschaft somit auch der Mitgliedschaftsausweis sind persönlich und nicht übertragbar. Die Mithilfe sowie der direkte Einlass eines Nichtmitglieds wird mit einer Busse von CHF 1000.- verrechnet.

Nichtbenützung der Leistungen berechtigen nicht zur Rückforderung oder Reduktion der bezahlten Mitgliedschaftsbeiträge.

Vertragslaufzeit:

Die Mitgliedschaft kann nicht während der Laufzeit gekündigt werden, diese läuft aus und verlängert sich nicht automatisch.

Wir informieren dich jedoch ca. 8 Wochen vor dem Vertragsende über die Konditionen der möglichen Vertragsverlängerung.

Zeitgutschrift bei Jahresmitgliedschaften 1 bis 6 Monate

Eine entsprechende Meldung hat im Voraus zu erfolgen und ist nur bei Unterbrüchen ab 4 Wochen möglich. Wichtig die Mitgliedschaftsbeiträge werden auch mit Unterbruch fällig und können nicht verschoben werden.

Folgende Unterbrüche werden dem Mitglied beim Vorweisen eines ärztlichen Zeugnisses als Laufzeit- Verlängerung beim laufenden Abo angerechnet:

o Unterbrüche als Folge von Krankheit und Unfall

o medizinische Indikation während der Schwangerschaft

o Militär-/Zivilschutzdienst Marschbefehl vorlegen

Ferien 1 bis 6 Monate:

Die Mitgliedschaft kann während der Laufzeit gegen eine Gebühr von CHF 20.00 (Unkostenbeitrag) für den 1. Monat unterbrochen werden, jeder weitere (Anschluss Monat) CHF 5.00. Eine entsprechende Meldung hat im Voraus zu erfolgen und ist nur bei Unterbrüchen ab 4 Wochen möglich. Wichtig die Mitgliedschaftsbeiträge werden auch mit Unterbruch fällig und können nicht verschoben werden.

Zahlungen der Mitgliederbeiträge:

Die Fälligkeit der Mitgliederbeiträge richtet sich nach den vertraglichen Abmachungen. Das Mitglied gerät ohne Mahnung in Verzug, wenn die Zahlung nicht wie vereinbart geleistet wird. Bei Zahlungsverzug von mehr als einem Monat oder Missachtung der Vertragsbedingungen wird die Gesamtsumme des Vertrages zur Zahlung fällig. Muss das Mitglied aufgrund eines Zahlungsverzugs gemahnt werden, werden ihm Mahnspesen in Rechnung gestellt. Sämtliche weiteren Auslagen, welche im Zusammenhang mit dem Einzug von überfälligen Forderungen entstehen, gehen zu Lasten des Mitglieds. Bei Zahlungsverzug von mehr als einem Monat oder Missachtung der Vertragsbedingungen behält sich Lionsoul Zürich GmbH vor, das Mitglied vom Training auszuschliessen.

Vertragsbedingungen:

Lionsoul Zürich GmbH kann die AGB sowie das Angebot und die Preise jederzeit ändern. Die Änderungen werden den Mitgliedern schriftlich oder auf andere geeignete Weise bekannt gegeben.  Reduktion des Angebotes und/oder der Öffnungszeiten aufgrund von Revision, Umbau oder höherer Gewalt berechtigt nicht zu einer Rückforderung/Reduktion des Mitgliederbeitrags. Das Mitglied bestätigt mit seiner Unterschrift, den Originalvertrag erhalten zu haben. Das Mitglied anerkennt den Vertragsinhalt und die Bedingungen der Hausordnung.

Gerichtsstand für beide Parteien ist Zürich. Jugendliche unter 16 Jahren haben keinen Zutritt. 16- bis 18- Jährige brauchen die Unterschrift ihrer Eltern. Bei Mitglieder mit mangelnder Trainingskompetenz oder Gesundheitlichen Einschränkungen wird der Zutritt während unbetreuten Öffnungszeiten verweigert.

Trainingsablauf:

o Die Geräte müssen nach jeder Übung sofort für ein anderes Mitglied freigegeben werden.

o Es dürfen nur Geräte benutzt werden, mit welchen man bereits Erfahrung hat oder für welche man von einem Fitness-Trainer eingeführt worden ist. Bei Unwohlsein muss das Training sofort unterbrochen werden.

o Intensität und Übungsumfang müssen selbständig kontrolliert werden und dem Gesundheitszustand angepasst werden.

Einhalten der Trainingsordnung/Hausordnung:

Die Hausordnung, welche einen integrierten Vertragsbestandteil darstellt, ist einzuhalten. Das Mitglied verpflichtet sich, sämtliche ihm zur Verfügung gestellten Einrichtungen sachgemäss und sorgfältig zu benutzen.  Für Schäden aus sachwidriger Handhabung ist das Mitglied haftbar. Bei Diebstahl, Missachtung der Anweisungen des Personals oder Belästigung anderer Mitglieder, kann ein Trainingsvertrag von Lionsoul Zürich GmbH sofort fristlos aufgelöst werden. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Restbetrages.

Hygiene, Kleidung:

o Für alle Übungen ist ein Handtuch auf die Polster zu legen.

o Geräte, Polster und Gewichte müssen nach Gebrauch, gereinigt und aufgeräumt werden.

o Es darf nur mit sauberen Kleidern und Hallen- Schuhen trainiert werden.

o Das Tragen von sauberen Turnschuhen ist obligatorisch.

o Essen ist auf der Trainingsfläche nicht gestattet.

Diverses:

o Garderobenkästen dürfen nur während des Trainings belegt werden.

o Kinder dürfen sich nicht im Trainingsraum aufhalten.

Alkohol, etc. Das Mitbringen und Konsumieren von Alkohol, Anabolika und Drogen Lionsoul Zürich/ Frauenfeld GmbH ist untersagt.

Haftungsausschluss:

Lionsoul Zürich GmbH lehnt jede Haftung für Unfälle, Verletzungen sowie Parkschäden und andere mögliche Schäden im Zusammenhang mit einem Trainingsvertrag ab. Für gestohlene Sachen ist Lionsoul Zürich GmbH nicht haftbar. Diesbezügliche Vorsichtsmassnahmen und Versicherungen sind Sache des Mitgliedes.

 

Nichteinhalten unserer AGBs oder Hausordnung führt zum sofortigen Ausschluss der Mitgliedschaft